Angebote zu "Analyse" (55 Treffer)

Kategorien

Shops

Gleichgewichts- und Gibbs-Masse für Zelluläre A...
71,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zelluläre Automaten sind ein mächtiges Instrument, um die diskrete Dynamik komplexer räumlicher Strukturen auf einem Gitter zu modellieren. Ihre Konstruktion in den 1940er Jahren geht auf Stanislav Ulam und Jon Von Neumann zurück. Dieser Ansatz ist so allgemein, dass sehr unterschiedliche Objekte beschrieben werden können. Diese umfassen u. a. physikalische, biologische und verkehrstechnische Systeme. Aber selbst die formale Darstellung logischer Modelle oder abzählbarer Gruppen lassen sich auf zelluläre Automaten zurückführen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass eine einheitliche und umfassende mathematische Analyse bisher nicht entwickelt werden konnte. Numerische Untersuchungen von Modellen des Straßenverkehrs als zellulären Automaten haben gezeigt, dass abhängig vom intensiven Parameter "Verkehrsdichte" die extensive Größe "Verkehrsfluss" das bekannte Phänomen des Phasenüberganges aufweist. Wollte man dieses Phänomen mathematisch rigoros untersuchen, so müsste man das dynamischen Verhalten mit Hilfe von Gleichgewichtszuständen des thermodynamischen Formalismus im Sinne von YAKOV SINAI , RUFUS BOWEN und DAVID RUELLE beschreiben. Dies war Ausgangspunkt dieser Arbeit.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Robotic
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gestalt der Mensch-Maschine Maria aus Fritz Langs Metropolis ist Synonym der Faszination Roboter. In unserem visuellen Gedächtnis ist sie der Prototyp der agierenden und beseelten Mechanik. Der zur Empathie fähige Android ist der Gipfel unserer Vorstellungskraft der mit sensorischen und adaptiven Eigenschaften ausgestatteten, einem Lebewesen nachempfundenen Maschine. Begonnen hat alles mit Automaten: von der fliegenden Taube des Archytas von Tarent in der Antike, über die Skizzen für humanoide Automaten Leonardo da Vincis zur automatischen Ente von Jacques de Vaucanson um 1740. Wir sind heute bei den Industrierobotern angelangt, die Arbeiten schneller und effizienter als ein Mensch erledigen und ihn vielen Bereichen ersetzen. In der Erkundung lebensfeindlicher Gebiete wie dem Mars oder den Reaktorblöcken von Fukushima sind Roboter längst im Einsatz.Bei den automatischen Systemen handelt es sich ebenso um Nachbauten der menschlichen oder tierischen (Fort)Bewegung wie bei künstlichen, funktionell dem Vorbild ähnlichen Prothesen, die seit der Pharaonenzeit bekannt sind und im Exoskelett HAL ihren aktuellen Höhepunkt gefunden haben. Wenn diese Nachbildungen dem Zeigen, Greifen oder Reichen dienen sollen, spielt die Zweckbestimmung in ihrer Gestaltung eine zentrale Rolle. Zur Inspiration ist der Bogen über die Geschichte der Automaten und Nachbildungen vom Menschen zur Maschine gespannt.Das vorliegende Buch-Objekt fängt die Faszination Roboter in monochromen Darstellungen ein, vermittelt die abstrakte Ikonografie der Maschine durch das Wechselspiel von Druck, Lichteinfall und Papier. Die Überhöhung in abstrakte Metaphern entspricht dem hohen Maß an Gleichförmigkeit in der industriellen Formgebung von Automaten versus der in menschliche Formen verkleideten Technik. Die Ähnlichkeit der gestalteten Maschinen zeigt die rationale Zweckform der Ausführungen. Dem steht in der mensch-gemachten Technik und Mechanik die Ausformung in Analogie zu biologischen Vorbildern gegenüber. Als non-verbale Bildgeschichte transportiert dieses Buch-Objekt die alternative Formgestaltung eines Roboterarms auf Basis visueller Analyse bestehender Lösungen.Eine non-verbale Bildergeschichte der Faszination Roboter in gedruckten und bewegten Bildern. Ein Buch-Objekt mit Film!

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Algebraische und automatentheoretische Grundlag...
43,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der grammatische Begriff des "Generierens" lässt sich weder unmittelbar aus der psychischen Realität der Sprecher ableiten, noch kann er mit der sprachlichen Energeia identifiziert werden. Er ist vielmehr genuin algebraischer und automatentheoretischer Natur. Durch die vergleichende Analyse des Aufbaues formaler Grammatiken und abstrakter Automaten sowie die veranschaulichende Beschreibung ihrer Arbeitsweise kann daher ein tieferes Verständnis der Möglichkeiten und Grenzen nichttransformationeller generativer Grammatiken angebahnt werden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Robotic
41,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gestalt der Mensch-Maschine Maria aus Fritz Langs Metropolis ist Synonym der Faszination Roboter. In unserem visuellen Gedächtnis ist sie der Prototyp der agierenden und beseelten Mechanik. Der zur Empathie fähige Android ist der Gipfel unserer Vorstellungskraft der mit sensorischen und adaptiven Eigenschaften ausgestatteten, einem Lebewesen nachempfundenen Maschine. Begonnen hat alles mit Automaten: von der fliegenden Taube des Archytas von Tarent in der Antike, über die Skizzen für humanoide Automaten Leonardo da Vincis zur automatischen Ente von Jacques de Vaucanson um 1740. Wir sind heute bei den Industrierobotern angelangt, die Arbeiten schneller und effizienter als ein Mensch erledigen und ihn vielen Bereichen ersetzen. In der Erkundung lebensfeindlicher Gebiete wie dem Mars oder den Reaktorblöcken von Fukushima sind Roboter längst im Einsatz.Bei den automatischen Systemen handelt es sich ebenso um Nachbauten der menschlichen oder tierischen (Fort)Bewegung wie bei künstlichen, funktionell dem Vorbild ähnlichen Prothesen, die seit der Pharaonenzeit bekannt sind und im Exoskelett HAL ihren aktuellen Höhepunkt gefunden haben. Wenn diese Nachbildungen dem Zeigen, Greifen oder Reichen dienen sollen, spielt die Zweckbestimmung in ihrer Gestaltung eine zentrale Rolle. Zur Inspiration ist der Bogen über die Geschichte der Automaten und Nachbildungen vom Menschen zur Maschine gespannt.Das vorliegende Buch-Objekt fängt die Faszination Roboter in monochromen Darstellungen ein, vermittelt die abstrakte Ikonografie der Maschine durch das Wechselspiel von Druck, Lichteinfall und Papier. Die Überhöhung in abstrakte Metaphern entspricht dem hohen Maß an Gleichförmigkeit in der industriellen Formgebung von Automaten versus der in menschliche Formen verkleideten Technik. Die Ähnlichkeit der gestalteten Maschinen zeigt die rationale Zweckform der Ausführungen. Dem steht in der mensch-gemachten Technik und Mechanik die Ausformung in Analogie zu biologischen Vorbildern gegenüber. Als non-verbale Bildgeschichte transportiert dieses Buch-Objekt die alternative Formgestaltung eines Roboterarms auf Basis visueller Analyse bestehender Lösungen.Eine non-verbale Bildergeschichte der Faszination Roboter in gedruckten und bewegten Bildern. Ein Buch-Objekt mit Film!

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Algebraische und automatentheoretische Grundlag...
42,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der grammatische Begriff des "Generierens" lässt sich weder unmittelbar aus der psychischen Realität der Sprecher ableiten, noch kann er mit der sprachlichen Energeia identifiziert werden. Er ist vielmehr genuin algebraischer und automatentheoretischer Natur. Durch die vergleichende Analyse des Aufbaues formaler Grammatiken und abstrakter Automaten sowie die veranschaulichende Beschreibung ihrer Arbeitsweise kann daher ein tieferes Verständnis der Möglichkeiten und Grenzen nichttransformationeller generativer Grammatiken angebahnt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Formale Sprachen
39,05 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Lehrbuch mit detailliert ausgearbeiteten Erklärungen und auf die Zielsetzungen fein abgestimmtem Training bietet einen einfachen Einstieg in die Theorie der formalen Sprachen. Es eignet sich gut für den Unterricht und das Selbststudium. Neben Gymnasiasten und Studienanfängern an Hochschulen richtet es sich auch an Lehramtsstudierende, insbesondere wenn sie sich mit der praktischen Umsetzung der Fachdidaktik für die Unterrichtsvorbereitung beschäftigen.Inhaltlich liegt der Fokus auf endlichen Automaten zur Systemsteuerung und zur Mustererkennung in Texten sowie auf Grammatiken zur Beschreibung von Programmiersprachen. Weiter werden erste Schritte im Compilerbau (lexikalische und syntaktische Analyse) unternommen.Die Leserinnen und Leser werden zur Bearbeitung von Projekten zur Darstellung und Analyse einfacher Programmiersprachen eingeladen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Formale Sprachen
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Lehrbuch mit detailliert ausgearbeiteten Erklärungen und auf die Zielsetzungen fein abgestimmtem Training bietet einen einfachen Einstieg in die Theorie der formalen Sprachen. Es eignet sich gut für den Unterricht und das Selbststudium. Neben Gymnasiasten und Studienanfängern an Hochschulen richtet es sich auch an Lehramtsstudierende, insbesondere wenn sie sich mit der praktischen Umsetzung der Fachdidaktik für die Unterrichtsvorbereitung beschäftigen.Inhaltlich liegt der Fokus auf endlichen Automaten zur Systemsteuerung und zur Mustererkennung in Texten sowie auf Grammatiken zur Beschreibung von Programmiersprachen. Weiter werden erste Schritte im Compilerbau (lexikalische und syntaktische Analyse) unternommen.Die Leserinnen und Leser werden zur Bearbeitung von Projekten zur Darstellung und Analyse einfacher Programmiersprachen eingeladen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die Existenzweise technischer Objekte
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser wirkmächtigen philosophisch-technologischen Untersuchung stellt sich Gilbert Simondon dem ressentimentgeladenen Ausschluss der technischen Objekte aus der menschlichen Kultur ebenso entgegen wie technokratischen Machbarkeitsvisionen der Herrschaft durch Automaten. Stattdessen plädiert er für die Anerkennung und Reflexion der Existenz eines Kollektivs aus Mensch, offenen technischen Maschinen und Natur.Sein Ansatz vereint die detaillierte Analyse der Funktionsweisen von Motoren, Elektronenröhren oder frühen Computern mit weitreichenden philosophischen Erwägungen. In Auseinandersetzung mit der traditionellen Auffassung von Form und Stoff, dem Evolutionsdenken, Gestalttheorie, Kybernetik, Informationstheorie und Fragen der Gouvernementalität charakterisiert er technisches Denken und technische Existenzweise als Etappe im Werdensprozess von Leben und Denken.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Nichtlineare Phänomene und Selbstorganisation
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nichtlineare Phiinomene und die aus Nichtlinearitiiten resultierenden Moglichkeiten und Formen der Strukturbildung, der Selbstorganisation und kooperativen Effekte sind in den letzen 20 - 30 Jahren verstarkt in den Blickpunkt der wissenschaftlichen Analyse geriickt. Die Resultate dieser Analyse sind vielfaltig, zum Teil ungewohnt und beeinflussen praktisch alle Wissensbereiche in einem MaBe, daB sie dariiber hinaus in der breiten Offentlichkeit auf zunehmendes Interesse stoBen. Als einige Stichworter in diesem Zusammenhang seien solche Begriffe wie dissipative Strukturen, Synergetik, Bifurkationstheorie, Chaos in de terministischen Systemen, Fraktale, Spingliiser und Mustererkennung zellulare Automaten genannt. Bei der Analyse hat sich weiter herausgestellt, daB zum Teil unabhiingig von den Spezifika der untersuchten Systeme - ob in der Physik, Che mie, Biologie oder auch im Bereich der Soziologie - bei Existenz be stimmter Bedingungen qualitativ gleichartige Phiinomene zu beobach ten sind. Dies gibt die Moglichkeit, ausgehend von relativ einfachen Modellsystemen allgemeine Verhaltensweisen nichtlinearer Systeme zu studieren. Die Resultate konnen dann zumindest als Denkmoglichkei ten zur Untersuchung komplexer Systeme herangezogen werden und die bisher weitgehend an Verhaltensweisen linearer Systeme geschulte Intuition erweitern.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot